Ätherische Öle - Sapoluna

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Haut
Naturreine ätherische Öle

Die Welt besteht aus Duft.

Gerüche werden oft mit Gefühlen oder Emotionen in Verbindung gebracht.
Schon in frühester Kindheit wird der Geruchsinn für „wohl riechend“ oder „weniger gut riechend“ (stinkend) geprägt.

Bewegen wir uns einmal in den Bereich der Aromatherapie, so finden wir gezielte ätherische Düfte, die zur Entspannung, Aufmunterung, oder zum Loslassen dienen. Manche ätherische Öle wirken sogar antiseptisch!

Aristoteles (384-322 v.Chr.), ein Naturforscher und Philosoph, empfahl „Das Auftragen lieblicher Düfte auf das Haupt ist das beste Rezept gegen Krankheit“

Und auch Hippokrates (460-370 v.Chr.) verschrieb
„wohlriechendes Räucherwerk und warme Umschläge“.

Gattefosse produzierte 1918 sogar eine keimtötende Seife auf Basis von ätherischen Ölen, um damit Verbandsmaterial zu reinigen.

Ätherische Öle werden auch oft als die „Seele der Pflanze“ beschrieben.
Sie beinhalten die konzentrierte Form der Lebenskraft der Pflanze.
Einerseits sind die Öle „flüchtig“, und nicht fassbar, und andererseits spiegeln sie die „Persönlichkeit“ (den Geist) der Pflanze wieder.
 

Die Seifen von Sapoluna beinhalten 100% naturreine ätherische Öle.
 
 
Sapoluna - Lebendige Seifen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü